Home Ratgeber Privatschulen Ausbildung Über Uns Für Schulen Schließen
  1. Startseite Home
  2. >
  3. Privatschulen
  4. >
  5. Sachsen-Anhalt

Schulform

Schulmodell


Privatschulen in Sachsen-Anhalt

Im Osten der Bundesrepublik liegt Sachsen-Anhalt und grenzt an gleich vier andere Bundesländer: Brandenburg, Sachsen, Thüringen und Niedersachsen.

Trotz enormer kultureller Schätze – insbesondere aus der Zeit des Mittelalters und der Reformation – wie zahlreiche Schlösser, Altstädte und Kirchen sowie Dome, wird Sachsen-Anhalt leider kaum besucht. Wir möchten an dieser Stelle unbedingt empfehlen einmal einen Urlaub in Sachsen-Anhalt einzuplanen. Sowohl das Land als auch dessen Einwohner werden sie nicht enttäuschen.

Aber widmen wir uns nun einmal dem Schulsystem dieses schönen Bundeslandes.

Das Schulsystem in Sachsen-Anhalt

Im Alter von 6. Jahren beginnen Schüler in Sachsen-Anhalt mit der Grundschule. Auf Antrag der Eltern ist aber auch eine vorzeitige Einschulung möglich, beispielsweise wenn das Kind erst nach dem Stichtag (30. Juni) sechs Jahre alt wird.

Die Grundschule umfasst die Jahrgangsstufen 1 – 4, wobei die ersten beiden Klassen die sogenannte Schuleingangsphase bilden. Diese wird üblicherweise auch in den zwei Schuljahren durchgangen, kann aber um ein zusätzliches drittes Jahr erweitert werden.

Die Schüler der Grundschule erhalten erstmals in der 3. Klasse Fremdsprachenunterricht, in der Regel Englisch.

Es wird keine verbindliche Empfehlung für eine der weiterführenden Schulen ausgesprochen, viel mehr können die Eltern frei über die schulische Zukunft ihres Kindes entscheiden, sind aber dabei angehalten in dessen Interessen zu handeln.

Sachsen-Anhalt bietet eine Reihe an möglichen weiterführenden Schulen an. Die erste davon wäre die Sekundarschule. Sie dauert von der 5 – 10 Klasse und soll die Schüler entweder zum Hauptschul- oder Realschulabschluss führen. Die ersten beiden Klassenstufen werden von allen Schülern gemeinsam bestritten, wobei der Lehrplan der Realschule gilt. Erst mit dem Erreichen der 7. Klasse erfolgt eine abschlussbezogene Aufteilung.

Folgende Abschlüsse können Schüler der Sekundarschule in Sachsen-Anhalt erwerben:

  • Hauptschulabschluss
  • Qualifizierter Hauptschulabschluss
  • Realschulabschluss
  • Erweiterter Realschulabschluss

Kommen wir als nächstes zur Gesamtschule, welche die Klassenstufen 5 – 12 bzw. 13 abdeckt.

Die Gesamtschulen in Sachsen-Anhalt existieren in zwei unterschiedlichen Arten: integrativ und kooperativ.

Knapp zusammenfassen lassen sich beide Arten wie folgt: Bei der integrativen Gesamtschule werden alle Schüler gemeinsam unterrichtet und es können bei einzelnen Fächern separate Kurse gebildet werden. Bei der kooperativen Gesamtschule dagegen werden abschluss- bzw. schulzweigbezogene Klassen gebildet werden.

Folgende Schulabschlüsse können an einer Gesamtschule in Sachsen-Anhalt erworben werden:

  • Hauptschulabschluss
  • Qualifizierter Hauptschulabschluss
  • Realschulabschluss
  • Erweiterter Realschulabschluss
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

Kommen wir als nächstes zur Gemeinschaftsschule, einer relativ neuen Schulform in Sachsen-Anhalt. Sie umfasst die Klassenstufen 5 – 10 bzw. 5 – 12 oder 5 – 13.

Die grundsätzliche Idee hier ist es, dass die Schüler sich erst relativ spät – in der 9. Klasse – für einen angestrebten Abschluss entscheiden sollen. Vorher wird Unterricht in der Form angeboten, dass alle Schüler einen möglichst hohen Bildungsabschluss erreichen können.

An Bildungsabschlüssen stehen folgende Möglichkeiten offen:

  • Hauptschulabschluss
  • Qualifizierter Hauptschulabschluss
  • Realschulabschluss
  • Erweiterter Realschulabschluss
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

Und zuletzt natürlich noch das altbekannte, geschätzte und bewährte Gymnasium. Dieses führt in den Klassen 5 – 12 zum Abitur und hat zum Ziel den Schülern eine möglichst umfangreiche und vertiefende Allgemeinbildung angedeihen zu lassen, so dass diese im Idealfall im Anschluss ein Studium aufnehmen können.

Und dies sind die möglichen Schulabschlüsse an einem Gymnasium in Sachsen-Anhalt:

  • Hauptschulabschluss
  • Qualifizierter Hauptschulabschluss
  • Realschulabschluss
  • Erweiterter Realschulabschluss
  • Fachhochschulreife
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

Schulformen in Sachsen-Anhalt

Privatschulen in Sachsen-Anhalt

Selbstverständlich gibt es auch in Sachsen-Anhalt private Schulen. Diese werden auch fleißig von gar nicht mal so wenigen Schüler besucht. Und zwar besuchten laut einer Erhebung des Statistischen Bundesamtes im Schuljahr 2014/15 8,5% aller Schüler eine allgemeinbildende private Schule.

Private Schulen in Sachsen-Anhalt werden wie in den restlichen Bundesländern auch in Ersatz- und Ergänzungsschulen unterschieden.

Ersatzschulen, so beschreibt es das Schulgesetz von Sachsen-AnhaltInfos zum Schulgesetz von Sachsen-Anhalt., sind Schulen die in ihren Bildungszielen öffentlichen Schulen in Sachsen-Anhalt entsprechen.

Ergänzungsschulen wiederum haben kein passendes Gegenstück in Sachsen-Anhalt öffentlichem Bildungssystem. Stattdessen - daher der Name - ergänzen sie das vorhandene Angebot. Schulen, welche bestimmte Bildungsgänge anbieten fallen ebenso unter Ergänzungsschulen, wie beispielsweise Musik- oder Schauspielschulen.

Finanzierung und Förderung von Privatschulen in Sachsen-Anhalt

Anerkannte Ersatzschulen in Sachsen-Anhalt können finanzielle Hilfe für ihre Personal- und Sachkosten beim Land Sachsen-Anhalt beantragen. Dies ist jedoch an einige Voraussetzungen gebunden, die die Ersatzschule erfüllen muss, so z.B. ist es elementar das sie auf gemeinnütziger Basis operiert und keine gewinnorientierte Ausrichtung verfolgt.

Die Finanzhilfe wird jährlich gewährt und ist ein Pauschalbetrag, der sich aus folgenden Bestandteilen zusammensetzt:

  • Personalkosten für Lehrkräfte
  • Personalkosten für pädagogische Mitarbeiter an Grundschulen sowie pädagogische Mitarbeiter und Betreuungskräfte an Förderschulen
  • Sachkosten

Quelle: LinkQuellenangaben zu Finanzhilfen

So erhielten beispielsweise Grundschulen (Stand 01.08.2015) einen Zuschuss von 4474,50 € pro Schüler.

Die restliche Kostendeckung für die Aufrechterhaltung des Schulbetriebs obliegt dem Betreiber (Schulträger) der Privatschule. Teilweise werden diese Kosten über eine Erhebung eines Schulgeldes abgedeckt.

Gibt es finanzielle Förderungsmöglichkeiten?

Selbstverständlich gibt es diese. Als erstes würden wir Ihnen – wenn Sie sich für eine bestimmte private Schule interessieren – diese zu kontaktieren und einen Beratungstermin zu vereinbaren.

Es lässt sich nämlich nicht pauschal sagen wie hoch das Schulgeld letztlich ausfällt. Oftmals bieten die Schulen nämlich auch gestaffelte Preismodelle an, um so Schüler aus einkommensschwächeren Familien nicht zu benachteiligen. Manchmal besteht sogar die Option auf ein Stipendium, wenn der Schüler besonders herausragende Schulleistungen gezeigt hat. Und hier und da existieren auch Freiplätze.

Offen steht auch eine finanzielle Förderung über das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG).

Und oftmals übersehen wird auch, dass man einen Teil der jährlich anfallenden Kosten für eine private Schule steuerlich absetzen kann. Und zwar bis zu 30% (Maximalbetrag: 5000 €).

Allgemeine Fakten

  • 8,5% aller Schüler in Sachsen-Anhalt besuchen eine private Schule
  • Je nach Schulform kann das Abitur nach 8 oder 9 Schuljahren erreicht werden
  • Sachsen-Anhalt bietet ein großes Portfolio an weiterführenden Schulen nach der Grundschule an, so dass für jedes Kind und dessen Leistungsvermögen sowie Interessenbereiche etwas dabei ist

Schulferien & unterrichtsfreie Tage 2019 Sachsen-Anhalt

Ferien Zeitraum
Weihnachtsferien 2018/2019 19.12.2018 – 04.01.2019
Winterferien 11.02.2019 - 15.02.2019
Osterferien 18.04.2019 - 30.04.2019
Sommerferien 04.07.2019 - 14.08.2019
Herbstferien 04.10.2019 - 11.10.2019
Weihnachtsferien 2019/2020 23.12.2019 - 04.01.2020
Feiertag Datum
Neujahr 01.01.2019
Heilige Drei Könige 06.01.2019
Karfreitag 19.04.2019
Ostermontag 22.04.2019
Tag der Arbeit 01.05.2019
Christi Himmelfahrt 30.05.2019
Unterrichtsfreier Tag 31.05.2019
Pfingstmontag 10.10.2019
Tag der Deutschen Einheit 03.10.2019
Reformationstag 31.10.2019
1. Weihnachtsfeiertag 25.12.2019
2. Weihnachtsfeiertag 26.12.2019