Home Ratgeber Privatschulen Blog Über Uns Für Schulen Schließen
  1. StartseiteHome
  2. > Ratgeber
  3. > Kosten und Förderung bei Privatschulen | private-bildung.com
 

Was kostet eine Privatschule?

Eine Übersicht der gängigen Preisstukturen bei Privatschulen und Fördermöglichkeiten.

Jasha Alexander, zuletzt aktualisert am 09.02.2018

Privatschulen bieten viele Vorteile und AlternativenArtikel zu Vorteilen von Privatschulen. zu den öffentlichen Schulen. Um das zu gewährleisten zu können, haben private Schulen natürlich Ausgaben, die es zu decken gilt. Mit anderen Worten: Sie brauchen Geld. Und von wem bekommen sie das? Von Ihnen? Oder gibt es noch andere Möglichkeiten? Nur die Wenigsten kennen alle Tricks und Kniffe, mit denen sich große Teile des Schulgeldes sparen lassen.

Hier können Sie sich umfassend rund um das Thema Kosten und Finanzierung einer Privatschule informieren:

Privatschulen - nur für reiche Familien?

Eines der am weitesten verbreiteten KlischeesArtikel über Klischees und Mythen bei Privatschulen. über private Schulen besagt, dass nur reiche Familien in der Lage sind, ihr Kind auf eine Privatschule zu schicken. Dabei ist sogar gesetzlich vorgeschrieben, dass niemand aufgrund finanzieller Benachteiligung vom Besuch einer Privatschule ausgeschlossen werden darf (Grundgesetz Artikel 7, Absatz 4).

„... Die Genehmigung ist zu erteilen, wenn die privaten Schulen in ihren Lehrzielen und Einrichtungen sowie in der wissenschaftlichen Ausbildung ihrer Lehrkräfte nicht hinter den öffentlichen Schulen zurückstehen und eine Sonderung der Schüler nach den Besitzverhältnissen der Eltern nicht gefördert wird. ...“Auszug Grundgesetz Artikel 7, Absatz 4

Aus diesem Grund werden Privatschulen vom Staat unterstützt. Leider reicht diese Unterstützung aber meist nicht aus, um wirklich alle anfallenden Kosten der Schulen zu begleichen. Deshalb müssen die Privatschulen im Schnitt ein Drittel ihrer Ausgaben mit Schulgeldern begleichen. Und vom wem werden sie die wohl fordern? Überraschung: Von den Eltern. Also von Ihnen.

Welchen Sinn hat denn das Gesetz, wenn am Ende doch wieder Geld von mir verlangt wird?

Nur weil die Schulen wahrscheinlich Schulbeiträge von Ihnen verlangen werden, sind diese nicht automatisch gravierend. Außerdem gibt es zahlreiche Finanzspritzen, die Ihnen dabei helfen, das Schulgeld begleichen zu können. Schauen wir uns die Kosten und Unterstützungsmöglichkeiten näher an:

Preise für Privatschulen

Was kostet eine Privatschule?

Butter bei die Fische: Wie hoch sind die Schulgebühren denn nun genau? Es wäre wirklich zu schön, um wahr zu sein, wenn man diese Frage einfach mit einer festen Zahl beantworten könnte. Und deshalb ist es natürlich auch nicht wahr. Die Kosten, welche die Privatschulen mit sich bringen, sind nämlich so unterschiedlich wie die Schulen selbstRatgeber zu den gängigen pädagogischen Konzepten.. Manche Schulen werden vollständig vom Staat getragen und erheben deshalb gar keine Gebühren. Die stellen aber leider die Ausnahme dar. Andere private Schulen verlangen 40 – 100 € im Monat und sind damit sehr preiswert. Wenn Sie gerne tiefer in die Tasche greifen wollen, auch kein Problem: Einige Privatschulen kosten Sie mehrere tausend Euro im Monat.

Das sind aber ziemlich große Spannen

Klar, aber die sind nicht wirklich verwunderlich, wenn man weiß, woher das rührt: Die Privatschulen haben nämlich unterschiedliche pädagogische KonzepteArtikel zu gängigen pädagogischen Konzepten.. Und je nach Konzept fallen unterschiedliche Kosten an. BIP- Schulen benötigen zum Beispiel besonders viel Personal und Räumlichkeiten. Montessori SchulenRatgeber: Infos zu Montessori Schulen legen Wert auf eine passgenaue Ausstattung. Außerdem haben Privatschulen oft ein Internat im Schulgeld inbegriffen oder zahlreiche Zusatzangebote. Diese Dinge fließen alle in die Beiträge ein. Informieren Sie sich bei der jeweiligen Schule über das anfallende Schulgeld.

Wichtig: Privatschulen sind in Deutschland allesamt gemeinnützig. Also dürfen Sie keinen Gewinn erwirtschaften. Das wird staatlich kontrolliert und geahndet.

Welche weiteren Kosten fallen an?

Haben Sie schon eine Privatschule im Auge, deren Beiträge erschwinglich sind? Sehr gut! Aber vergessen Sie im Eifer des Gefechts nicht die anderen Kosten, welche noch anfallen: Ist die Schule nicht gerade bei Ihnen um die Ecke? Dann möchten Sie vielleicht, dass Ihr Kind vor Ort eine Übernachtungsmöglichkeit hat? Viele Schulen bieten ein zugehöriges Internat an, welches bereits im Schulgeld mit inbegriffen ist. Auf anderen Schulen wird das Internat separat berechnet. In manchen Fällen bieten die Schulen gar keine Bleibe an. Auch Dinge wie Schulmaterial, Ausflüge oder nebenschule Aktivitäten sind je nach Schule nicht zwangsläufig im Schulgeld enthalt Informieren Sie sich im Vorfeld bei der Schule über die Möglichkeiten. Außerdem fällt je nach Entfernung zu der Schule natürlich auch ein Fahrgeld an, das es zu berücksichtigen gilt.

Unterstützung durch Stipendien

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Unterstützung bei den Schulgebühren einzuholen. Eine der lukrativsten ist das Stipendium. Schließlich finanzieren Stipendien meist alle anfallenden Kosten, die Sie durch eine Privatschule haben. Dementsprechend streng sind meist auch die Auflagen, welche mit einem Stipendium einhergehen: Ihr Kind muss in den meisten Fällen bereits überdurchschnittliche Schulnoten vorweisen können, um in Betracht gezogen zu werden. Außerdem sollte es ausgeprägte Fähigkeiten im technischen, kreativen, sportlichen oder handwerklichem Bereich mitbringen und sich im Idealfall aktiv für die Förderung der Schulgemeinschaft einsetzen. Manche Anbieter eines Stipendiums fordern je nach Art des Stipendiums auch medizinische Gutachten oder Empfehlungsschreiben.

Neben Stipendien für begabte Schüler gibt es auch sogenannte einkommensabhängige Stipendien, welche finanziell schwächere Familie unterstützen. Was das im Detail bedeutet hängt von den Auflagen des jeweiligen Stipendiums ab. Während Stipendien für begabte Schüler meist über die gesamte Schuldauer vergeben werden, müssen einkommensabhängige Stipendien gängiger Weise in regelmäßigen Abständen neu beantragt werden (meist einmal im Jahr).

Wer bietet denn die Stipendien an?

Die Anbieter eines Stipendiums können ganz unterschiedlich sein. Im Prinzip kann jeder, der über die finanziellen Ressourcen verfügt ein Stipendium anbieten. Neben den Schulen selbst bieten gängiger Weise Organisationen, Vereine und Institutionen die Möglichkeit, sich für ein Stipendium zu bewerben. Die einzelnen Schulen geben Ihnen gerne Auskunft über die Möglichkeiten eines Stipendiums in Ihrem Haus.

Unterstützung durch BAföG

Merkwürdigerweise wird eine Unterstützung durch BAföG nur selten in Betracht gezogen, wenn es um Privatschulen geht. Dabei ist das doch ein toller Weg, um finanzielle Entlastung zu erhalten. Im Gegensatz zum studentischen BAföG muss das BAföG für Schüler auch nicht wieder zurückerstattet werden. Für viele lohnt es sich also, Informationen zu BAföG einzuholen. Aber nicht für jeden. Schließlich müssen dafür bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Diese sehen wie folgt aus:

  • Der Schüler muss eine Privatschule im Sinne einer weiterführenden allgemeinbildenden Schule wie einer Haupt-, Real oder Gesamtschule oder eines Gymnasiums besuchen
  • Der Schüler muss sich mindestens in der 10. Klassenstufe befinden
  • Der Schüler wohnt nicht bei seinen Eltern oder in deren Eigentum (Sollte der Schüler noch bei seinen Eltern wohnen, aber aufgrund des Schulortes eine auswärtige Unterbringung erforderlich sein ist eine Beantragung ebenfalls möglich).

Und mit wie viel Unterstützung kann ich durch BAföG rechnen?

Pauschal rechnet das Schüler BAföG mit einem Grundbetrag von 465 € im Monat für den Besuch einer Privatschule. Dieser Betrag wird allerdings mit dem anzurechnenden Einkommen der Eltern verrechnet. Wie viel am Ende also hängen bleibt, hängt von den Einzelfällen ab. Sollten Sie sich für eine Antragsstellung entscheiden können Sie diese unter folgendem Link in Angriff nehmen:

Weitere Informationen finden Sie hier.Externer Link: Weitere Informationen zu Bafög.

Kann ich die Kosten der Privatschule in der Steuererklärung geltend machen?

Wenn für Sie weder Anspruch auf ein Stipendium, noch auf BAföG haben, dann können Sie einen Teil Ihrer Schulkosten über die Steuer absetzen. Aber eben nur einen Teil. Dinge wie Schulausstattung, Fahrgeld oder Schulausflüge können leider nicht nicht von der Steuer geltend gemacht werden. Anders sieht es beim direkten Schulgeld aus. Denn davon können Sie 30 % jährlich von der Steuer absetzen. Maximal allerdings 5000 €. Diesen Höchstbetrag können Sie pro Kind abziehen. Das ist doch schon mal was. Aber Vorsicht: Als Schulgeld werden hier nur die Kosten des Schulbetriebes verstanden. Verpflegungs- oder Übernachtungsaufwendungen fließen nicht mit ein.

Und natürlich lässt sich auch hier wieder nicht ganz ohne Bedingung Geld sparen: Voraussetzung für die Steuerabsetzung ist, dass der Schulbesuch auf einen anerkannten Schul- oder Berufsabschluss hinführt. Das bedeutet, Nachhilfeunterricht oder Ferienkurse sind nicht inbegriffen. Nachmittagsbetreuungen sind hier getrennt absetzbar, wenn Ihr Kind das 14. Lebensjahr noch nicht überschritten hat. In diesem Fall sind jährlich zwei Drittel der Aufwendungen absetzbar, jedoch nicht mehr als 4000 € pro Kind.

Welche Möglichkeiten der Unterstützung gibt es außerdem?

Stipendien, Steuererklärungen und BAföG sind nicht die einzigen Unterstützungsmöglichkeiten, Geld zu sparen. Die meisten Privatschulen bieten nämlich Geschwisterrabatte an. Sollten Sie nicht nur eines Ihrer Kinder auf einer Privatschule unterbringen wollen, lassen sich hier oft großzügig Schulgelder einsparen. Auch Freiplätze sind vereinzelt zu ergattern. Welche Voraussetzungen dafür erfüllt werden müssen entscheiden die jeweiligen Schulen.

Unsere Autoren

Jasha Alexander

Jasha Alexander

Jasha Alexander ist Buch- und Lyrikfan. Er ist fasziniert von Persönlichkeits­entwicklung und den verschiedenen Arten des Lernens.



Christoph Kappek

Christoph Kappek

Chris beschäftigt sich seit Jahren mit verschiedenen Bildungssystemen und Pädagogik. Dieses Interesse ist die Grundlage seiner Artikel.




Weiterführende Beiträge

Icon Weiterführender ArtikelWas ist eine Privatschule

Wie definiert sich eine Privatschule und was sind die Unterschiede zu einer Staatlichen Schule? Erfahren Sie hier was eine private Schule ausmacht.

Icon Weiterführender ArtikelPrivatschule: Vor- und Nachteile

Was kann eine Privatschule besser als eine staatliche Schule? Unser Beitrag gibt Antworten.

Icon Weiterführender ArtikelPädagogische Konzepte bei Privatschulen

Waldorfpädagogik, Montessori oder doch lieber das herkömmliche Schulsystem? Hier werden Ihnen die etablierten Konzepte aufgezeigt.

Externe Links zum Thema


Weiterführende Ratgeber

 

Klichees und Mythen bei über Privatschulen

Zum Artikel
 

Pädagogische Konzepte

Zum Artikel
 

Privatschule: Vor- und Nachteile

Zum Artikel